Unterwegs im Rohntal

Vor 3 Jahren waren wir schon einmal im Karwendel unterwegs. Wo es schön ist, kommt man auch gerne mal wieder. So wiederholten wir einfach unsere kleine Wanderung:

Wir starten im einzigen immer bewohnten Dorf inmitten des Karwendels

Hier wollen wir hin

Stella kann es nicht erwarten – vielleicht gibt´s auf der Alm wieder ein paar Leckerli

Weiterlesen

Eine Runde um die Highline 179

Erst einmal stellten wir wieder fest, die Holländers sind überall, fahren aber auch die geilsten Womos:

Ein alter Magirius-Deutz 130M9

Im Dunklen ist es zwar schön kuschlig-romantisch, hat aber den Nachteil ohne Nachtsichtbrille, dass man nicht alles so genau sieht. Da die Burganlagen ab 24Uhr stockdunkel sind und unser Leuchtgerät auf der Anlage ein leeres Batteriesymbol anzeigte, haben wir nochmals ein Tagesbegehung unternommen.

So ging es wieder unten drunter durch, durchs Highlight Nummer 1

Hier die Daten zum Gucken:

Weiterlesen

Im Tiroler Ländle unterwegs

Das erste Maiwochenende haben wir rund um Innsbruck verbracht, zum einen für einen Geburtstagsbesuch und zum anderen hatte Dana den vorgeschriebenen Erste-Hilfe Kurs zu absolvieren. 16 Stunden lagen vor ihr, während ich mich mit Stella im und ums Womo vergnügte.

In Schwaz, dem wahrscheinlich einzig richtigen Stellplatz Tirols ging es vorher erst einmal zum Wasserlassen und Tanken. Leider hat da irgend jemand an der Uhr gedreht und es kamen für 1 € nur wahnsinnige 27 Liter zum Vorschein, so haben wir bei 4€ aufgehört…

Weiterlesen

Zwischenstopp Thiersee

Bevor wir Schwaz auch schon wieder verließen, hat Stella die Gunst der Stunde genutzt, um sich beim Tierarzt mit neuen Mittelchen einzudecken. Neben der Augensalbe zur Vorbeugung von roten Augen und der typischen, bei ihr festgestellten, Krankheit “Keratitis Punctata” gab es auch neue Tübchen Advantix. Neuerdings werden die Wirkstoffe auch als Leckerli zum Einnehmen angeboten. Stella reicht es aber wenn die Chemie nur unter´s Fell auf die Haut aufgetragen wird ;-)

“Ich habe mein Zeug. Geht es jetzt weiter?”

Später… nach langem Warten… ging es wieder zurück zum Stellplatz. Vorbei an bunten Vögeln und Relikten aus vergangenen Kindertagen:

Weiterlesen

Ab ins Tiroler Land

Am Mittwoch brachen wir endlich auf, wohlgemerkt nachdem ich nochmals den Generator auseinander genommen habe, denn nach einem kurzen Start am verregneten Morgen, ging dieser schon wieder aus. Also alles wieder geprüft und zerlegt, der Benzinfilter kam dabei als letztes dran… Oha, überhaupt kein Sprit im Tank – na ich bin vielleicht ein Knallhorn, da hätte ich mir die ganzen Arbeiten sparen können. Komischerweise hat aber auch das Dometic TEC 29 Bedienteil keine Reserve angezeigt!?! Egal, wenn jetzt schon erneuter Probelauf, dann gleich mit vereinten Kräften die gut entladenen Gel-Batterien etwas vollladen:

Schwarzer Benzinstrom…

…und grüner Solarstrom…

…ergaben 54,5 Ampere an bunten Saft :-D

Dann mußten wir eh weg, denn der Abchlepper für die (vorderen) Schrottautos hat sich angekündigt ;-)

 Fotografieren beim Fahren -> Scheibe putzen, aber flott! :-D

Weiterlesen

Die Rohntalalm im Karwendel

Temperatur: 22°C – 10Uhr
Wetter: Sonne
Gefahren: 20km
Solarertrag: 176,5Ah
Kaffee: 2x (Stand 2453)

Wir haben gut geschlafen und wurden weder vom Jäger noch irgendwelchen Schüssen geweckt ;-) Der Parkplatz um uns herum hat sich schon mit Frühaufstehern gefüllt, diese sind aber alle irgendwo anders hin ausgeschwärmt.

Ich spiel mal den Jäger ;-)

Unser Ziel ist heute die Rohntalalm – ein Geheimtip, denn hierher verirren sich nicht ganz so viele Wanderer. Nach ca. einer Stunde “Aufstieg” wird man von einer Hochebene mit gewaltigem Bergpanorama im wahrsten Sinne des Wortes überrascht:

Weiterlesen

Kein Plan ? – Ab zum Plansee

Temperatur: 19°C – nachmittags
Wetter: Wolken mit etwas Sonne und einen kleinen Regenschauer
Gefahren: 179km

Heute haben wir Kempten verlassen, um weiter in den Süden vorzustoßen. Schnell noch im REWE die letzten Flaschen abgeben (22€ waren es auch schon wieder):

Dafür gab es u.a. mein geliebtes Karamalz(bier), im Kaufland war es nämlich schon ausverkauft.

Weiter via A7 Richtung Füssen und von dort ins österreichische Reutte, hier sind wir dann abgebogen, um zum Plansee zu gelangen. Das Wetter war in den letzten Tagen eigentlich viel schlechter gemeldet, als es wirklich gewesen ist. Regen gab es überhaupt keinen weiter, obwohl meist stark bewölkt :-) :

Weiterlesen