GoBox Prepaid Tipp

Da es uns gerade betrifft, mal ein kleiner Tipp an alle >3,5t GoBox-Besitzer welche ihre Maut via Prepaid entrichten. Wie vielleicht schon durchgedrungen ist, läuft das vorhandene Guthaben nach 2 Jahren ab. Also es verschwindet nicht, sondern wird nur eingefroren. Sobald man mindestens 75€ auflädt, kann man wieder darauf zugreifen. Dieses System macht aber für uns Gelegenheitsautobahnfahrer keinen Sinn, da wir es nur für Notfälle oder schnellem Vorankommen nutzen.

Die GoBox – das unbekannte Wesen

Weiterlesen

Auf gehts wieder in den Süden

Zur Abwechslung frühstückten wir zwischendurch mal nicht im eigenen Mobil, denn unserer rollendes Zuhause befand sich gerade beim Ölwechsel

15 Liter frisches Öl später gings wieder auf die Piste

Weiterlesen

Achtung Geschwindigkeitskontrolle

Alle Winter- und Wanderurlauber rund um das Klostertal und den Arlberg kennen die Schnellstraße S16, denn diese sorgt für eine schnelle Zufahrtsmöglichkeit zum jeweiligen Feriendomizil, ausgenommen an- und abreisestarke Samstage mit Blockabfertigung und Stop-and-go ;-) Wer hier aber etwas zügiger unterwegs ist, kennt meist auch die behördlichen Ausbremsungen. Die bekannteste Geschwindigkeitskontrolle befindet sich zwischen Bings und Braz, eine kurzzeitig 2spurig ausgebildete Überholspur lockt den Gasfuß und schon hat man wenig später die erlaubten 80km/h überschritten. Belohnt wird man von einem ruhig hinter der Leitplanke dastehenden schwarzen Audi Kombi, dieser macht nämlich nur Fotos von sportlichen Fahrern und das Ganze wirklich unauffällig (leider ohne Foto – weder aus dem Audi, noch aus unserer Kamera ;-) ). Damit der Lenker nicht so lange auf sein schickes Foto warten muss, kommt das beste 3km später:

Weiterlesen

835 Kilometer und knapp 3 Tage später

Von Kritzendorf, ein paar Kilometer nördlich von Wien, sind wir am Mittwoch Nachmittag gestartet, um heute pünktlich zum Wochenende in Widdern (im Jagsttal Nähe Odenwald) auf dem neu angelegten Stellplatz anzukommen. Hier steigt morgen eine Einweihungsfeier mit Livemusik und Imbissstand. Bis Sonntag abend bleiben wir hier. Es sind im übrigen noch Plätze frei – wer also Lust hat und nicht mit dem WE anzufangen weiß, kann hierher kommen ;-)

Nun noch ein kleiner Bilderrückblick :-)

Auf dem Weg in den Westen sind wir erst einmal eine ganze Weile an der Donau (Wachau und Co.) entlang gefahren, hier gibt es noch viel zu entdecken und es gibt zum Glück nicht überall in Östereich so wenig Stellplätze. Ober- und Niederösterreich hat schon ein paar mehr. Ein paar Kreisverkehre haben wir auch mitgenommen, einige sind da sehr interessant gestaltet:

Was für Männer…

… oder ganz liebevoll in Miniaturausführung gestaltete Kreisel

Weiterlesen

Bremsen, Kupplung und Gestank – Der Katschberg

Temperatur: 15,6°C – 12Uhr
Wetter: Sonne Wolken Mix
Gefahren: 68km
Solarertrag: 113,9Ah
Kaffee: 4x (Stand 2484)
Ereignisse: Kühlschrank abgetaut

Unser heutiges Ziel: Gmünd ohne schwäbisch ;-) Vorher musste aber noch der Katschberg bezwungen werden, ich kannte den immer nur vom Hörensagen. Da wir die GoBox nur für Notfälle einsetzen, schleichen wir immer gerne auf den Landstraßen herum, außerdem sind wir kein güterbeladener 40zig-Tonner, so wird ja in Österreich alles ab 3,5t Gesamtgewicht eingestuft :-( . Für 100km brauchen wir im Durchschnitt ca. 22,18€ (17,06l x 1,30€) an Diesel, dazu kämen noch 24,96€ (0,208€ + 20% MwSt x 100km) Wegezoll – sind fast 50€. So bezwangen wir heute eben den Katschberg mit Betonung auf BERG. Wir hatten die gleiche Steigung und anschliessendes Gefälle von ca. 16% wie bei der Achenseebahn.

Vorher wurde noch der auf 1738m Höhe gelegene Radstädter Tauernpass überquert. Hier fuhren wir auch schnell weiter, denn das ganze Touristendorf Obertauern sah wie ein Kopie von Zürs/Lech aus, darauf hatten wir aber jetzt gar keine Lust.

Weiterlesen

Der Ball ist rund und das Womo eckig

Temperatur: 21,5°C – 9Uhr
Wetter: Sonne-Wolken Mix
Gefahren: 79km
Solarertrag: 167,6Ah
Kaffee: 4x (Stand 2476)

Bevor es weiterging, sind wir erstmal noch durch den Ort Hochfilzen geschlendert. Was uns auffällt: Trotz Wintersport kein zugebauter Hotelort, so ist auch außerhalb der Hochsaison etwas mehr los. Immer präsent sind auch die Hintergrundgeräusche des am Ortsrand gelegenen Magnesitwerkes mit dem weithin sichtbaren Schornstein.

Vor dem örtlichen Supermarkt ADEG fand ich den lustigen Spruch:

Stella hat lange geschaut, leider kam niemand ;-)

Weiterlesen

Kontaktschwierigkeiten

Temperatur: 21°C – 21Uhr, Tageswert 30°C
Wetter: Sonne, später dicke Wolken
Gefahren: 95km
Solarertrag:156,8Ah (Vollladung)
Kaffee: 5x (Stand 2472)

Heute brachen wir auf, neue Welten entdecken. Vorher wurde aber nochmals der Stellplatz erkundet:

Die Verfolgung beginnt, ich (Stella) spiel mal den Angsthasen ;-)

Ist doch nur die süße Dame vom Nachbar-Womo

Unterwegs Richtung Kufstein tanken wir getarnt als Pseudo-Trucker nochmal voll, bevor die Ölkonzerne wieder an der Preisschraube drehen. Naja uns eigentlich egal, da wir eh günstigere Durchschnittspreise bekommen.

Die Spuren…

Weiterlesen