Haushaltswaschmaschine im Wohnmobil

Ist der allgemeine Camper nicht mit Essen, Sonnen oder Womo putzen beschäftigt, muss er sich früher oder später der Wäsche widmen. Wir hatten hierfür in den vergangen Jahren immer eine kleine Camping-Waschmaschine an Bord:

Leider haben wir diese im Frühling vergessen mitzunehmen

Da sich nun unser Nachwuchs Carlos ebenfalls dem Wäscheproblem angenommen hat und sich fleißig an der Fleckenproduktion beteiligt, musste kurzerhand etwas Neues her. Nun schwebte mir schon länger eine Haushaltsmaschine im Kopf herum, nur sind diese auch in der 3-4kg Version ca. 40-50kg schwer, brauchen um die 40 Liter Wasser und trotzdem einiges an Platz (dazu fehlt uns u.a. das Raumbad).

Jetzt gibt es seit ein paar Jahren eine schicke Designerwaschmaschine für die Wandmontage, diese hatte ich auch schon immer im Auge. Leider werden da seit geraumer Zeit utopische Preise bei Amazon und anderen Onlineshops aufgerufen, meist 500-600€. Das DWD-M301 Modell gar um die 700€! Dabei gab es die in der Vergangenheit oft schon für 300-350€ im normalen Handel. Gebraucht bekommt man diese so gut wie gar nicht. Auf willhaben.at (dem österreichischem Absenker von Ebay-Kleinanzeigen.de) fanden wir doch vor kurzem zufällig diese Angebot:

Nur montiert, nie benutzt – was haben wir ein Glück (Carlos, deine Windeln sind gesichert)

Weiterlesen

Stellplatz Uzerche

Der ausgeschilderte Stellplatz in Uzerche befindet sich unweit des Ortszentrums etwas erhöht mit Blick auf den Fluss Vézère. Auf dem Gelände ist genügend Platz für ca. 30 Mobile, dieses wird jedoch auch anderweitig für Veranstaltungen genutzt, so war bei unserer Ankunft gerade der Zirkus zugange. Eine richtige V/E-Station haben wir nicht gefunden, dafür gibt es eine öffentliche Toilettenanlage.

Weiterlesen

Stellplatz Lamarche sur Saône

Aktuell stehen wir in Lamarche sur Saône direkt am Fluss auf dem kostenlosen Wohnmobilstellplatz. Ausgestattet mit V/E-Station, wenigen Stromanschlüssen und Müllentsorgung sucht man sich hier auf Wiesenuntergrund in aufgelockerter Runde ein freies Plätzchen. Zur Ortsmitte mit Bäcker, Fleischer und Lebensmittelladen sind es nur ein paar Meter und die Bootsanlegestelle unmittelbar vor dem Stellplatz runden das Angebot ab.

Weiterlesen

Internet im Wohnmobil

Wenn man, wie wir, jeden Tag berichtet bzw. im Internet unterwegs ist und das in fast ganz Europa, braucht man dazu eine Internetverbindung. Wir nutzen dafür seit knapp 3 Jahren ausschliesslich das Satelliteninternet. Ein Prepaid-Notstick von Telering/Georg fährt zwar mit, geht aber nur in Österreich :-( Zudem sind wir in Sachen Smartphone und Tablet-PC sehr altmodisch unterwegs, denn wir besitzen so etwas nicht, nur ein Handy mit Tasten von 1-9, um seltene Gespräche in die Unterwelt zu führen :-D Apps auf dem iPhone? Was ist das? ;-) Bei uns ist die Konstellation ganz einfach, wenn auch etwas kompliziert:

So eine automatische Satanlage sorgt für die Verbindung zwischen Satelliten und Erde. Hier, wie bei uns, die Oyster von Ten Haaft mit normalen LNB.

Der normale LNB wird durch einen großen iLNB ersetzt

Dieser sogenannte interaktive LNB besitzt 3 Funktionen:

  • Senden (Daten)
  • Empfangen (Daten und TV)
  • Erdkrümmungsausgleich (SKEW) – vorteilhaft in der Randausleuchtungszone z.B. Portugal oder Finnland

Weiterlesen