Wir gehen fremd

…aber nur vorübergehend:

Unser Wohnsitz schlummert zur Zeit vor und in unserem Abstellraum

Vor lauter Terminen hat es im Juli und August einfach nicht für größere Ausflüge gereicht, nur ein Abstecher im Thüringer Wald war noch drin:

Unter anderem auch in Schmalkalden

Hier gibt es einen relativ neuen Stellplatz für 10€/24h

Wir hielten aber nur zum teuren Wasserfassen, denn für 1€ bekommt man aus der Zapfanlage nur klägliche 36 Liter. Im Netz stand von einem Wasserlassenden sogar nur etwas von 15 Liter pro Euro (na hätten wir das mal vorher gewußt – aber egal). Mir ging es in der thüringischen Ausflugswoche eh nicht so gut und ich war nur am Kränkeln:

Der kranke Mann aus der Womobesatzung musste bei 35°C draußen bleiben

Dana, Carlos und Stella vergnügten sich derweil im Heidelbeerwald und…

…an ausgewählten Badestellen – da musste sich dann der kranke Lenkradbediener immer hinquälen ;-)

Der Bergsee hatte etwas Besonderes, denn es ist ein ehemaliger Steinbruch auf 780m Höhe gelegen, welcher nach seiner Nutzung zu einem Waldbad mit geflutetem Baggerloch umfunktioniert wurde.

So verging die Zeit…

…und die Termine wurden nicht weniger:

Da eine Ballonfahrt mit Schwiegerpapa…

…dort ein runder Geburtstag mit leckeren Zutaten…

…dann noch meine Wenigkeit ein wenig im Hinterhof am Feiern…

…und schliesslich noch unser kleiner Carlos, welcher erst zur Taufe…

…und wenig später zu seinem 1.Geburtstag eingeladen hat

Zwischendrin ging es zur Abwechslung in den kältesten bewohnten Ort Deutschlands. Kennt ihr den noch nicht? Der ist gleich bei uns um die Ecke:

Morgenröthe-Rautenkranz ist out – Marienberg-Kühnhaide ist in. Hier hat es sogar im Sommer Minusgrade (am 02.07.2018 wurden z.B. -3,9°C gemessen)

An diesem Tag war es aber angenehm warm und wir schlenderten mit der ganzen Bande durch die erzgebirgischen Wälder

Auch die Winterheimat durfte nicht vernachlässigt werden, also mit unserem Beiboot ab nach Österreich:

Stella wechselt unterwegs dem Carlos seine Windel :-D

In den Bergen ist es auch so schön, da darf eine Wanderung natürlich nicht fehlen

Der Zürser See im Sommer – herrlich

Alle Pisten geschlossen

Zu guter Letzt war da noch unser kleiner Abstellraum, welcher weiter modernisiert werden wollte:

Langsam wird´s

In diesem Sinne: “Es gibt viel zu tun, warten wir’s ab”

PS: Wird Zeit, dass wir endlich wieder gesittet im Womo durch die Gegend ziehen…

Ein Gedanke zu “Wir gehen fremd

  1. Moin Moin, sieht aber auch gemütlich aus in der Heimat….und die leckeren Sachen die da auf den Tisch kommen…..bissel Zeit habt Ihr ja noch bis die Schneesaison wieder anfängt……genießt die Zeit.

    Grüssle

    Jorgito

  2. von wegen kältester Ort…gegen Satzung ist Kühnheide doch die reinste Sommerfrische. …lacht Viel Spaß euch mittlerweile 5 Reisezäpfchen! Ich wünsche euren Moritz und seinen Eltern und seinen Bruder Carlos und natürlich auch Stella alles Gute und allen viel Gesundheit!!
    ciao mario

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>