In nördliche Richtung nach Neu-Seeland

Der Monat Juli fängt schon mal gut an, denn wir sind wieder unterwegs. Ein Abstecher im Weißeritztal südlich von Dresden. Direkt an der Schmalspurstrecke der gleichnamigen Bahn fanden wir am Straßenrand ein kostenloses Plätzchen zum Stehen:

Wir wandern ein wenig entlang der roten Weißeritz:

Dieser abgesperrte Flusslauf weckt negative Erinnerungen an das verheerende Hochwasser von 2002

Ein Energie-Erlebnispfad macht auch den großen Kindern Spass

Für Dana gibt es natürlich auch etwas: Frische Brunnenkresse aus der Weißeritz ;-)

Nur Mitfahren ist noch schöner (beim nächsten Mal)

Wir fahren weiter Richtung Neu-Seeland. Unser Ziel: Ein Stellplatz am neu gefluteten Sedlitzer See des rekultivierten Tagebaus in der Lausitz:

Noch ist dieser Platz kostenlos, aber rund um Lieske und dem Sedlitzer See hat man noch viel vor – wer weiß. Soll ja der größte See Brandenburgs werden.

Lieske selbst ist noch ein Minidorf im Tagebaudornröschenschlaf, die kleine Kirche ist bis jetzt das Wahrzeichen:

Gute Nacht

5 Gedanken zu “In nördliche Richtung nach Neu-Seeland

  1. Ja das ist ja kaum zu fassen! Da ist man mal paar Monate (*hüstel*) mit Häusle-Bauen (Stein-Häusle in der Sächsischen Schweiz) beschäftigt und kommt nicht zum Verfolgen diverser Blogs – und dann sind die Zäpfchens plötzlich zu dritt und das nicht erst seit gestern… ;-)
    Also ganz nachträglich, aber genauso von Herzen – alles Gute für Euch zu dritt! Zeigt dem kleinen Racker so viel wie möglich von der großen weiten Welt!
    Liebe Grüße
    Chris & Andreas

  2. Hallo ihr Beiden,

    ja, so schnell kann das gehen. Wir waren auch ganz überrascht :-) Ein Steinhäusle in der sächs. Schweiz ist aber auch nicht zu verachten. Gleich mit angeschlossenem Stellplatz? :-)

    LG von den Zäpfchen

  3. Moin, vor der Türe des Steinhäusels natürlich unser eigener Stellplatz (logisch inkl. V+E), aber spätestens ab nächstem Jahr gibt’s gegebüber zumindest noch einen Womo-tauglichen Parkplatz. Falls ihr mal in der Gegend seid: hinter der Festung Königstein die Berge hoch, und dann am Waldrand kurz vor Tschechien (andere sagen “direkt am A.. der Welt” ;-) ).

    LG an Euch drei zurück!

  4. Haben Chris und Andreas sich nicht vertan beim Zählen?
    Sie schreiben: “…..und dann sind die Zäpfchens plötzlich zu dritt und das nicht erst seit gestern”
    Wenn ich das 5. Bild mit der barfüßigen Dame in dahin plätscherndem Gewässer richtig interpretiere, sollte Carlos noch in diesem Jahr ein Schwesterlein oder Brüderchen bekommen………..
    Glückwunsch aus dem Schwäbischen Wald,

    Giggi und Volker

  5. ;-) Das Suchbild wurde gelöst. Wir sind stolz auf unser intellektuelles, virtuelles Publikum. Hoffentlich schaffen wir es dieses Jahr mal noch bei euch vorbei zu kommen. Das steht schon lang auf unserer Liste und da wir dieses Jahr den Umständen entsprechend für uns sehr regional unterwegs sind, könnte das ja….

    LG von den Zäpfchens

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>