Optimierungen Womo November 2017

Diesen zwei Platten geht es nun von unserer 530Wp-Solaranlage an den Kragen, denn seit der Installation vor 6 Jahren war ich nie richtig zufrieden. Man sieht es auch etwas auf den Bildern, beide Platten waren nach 1/2 Jahr schon so komisch angelaufen und etwas korrodiert. Eine Reklamation brachte aber keine Besserung, damals haben wir für das komplette Set inkl. Regler und Montagematerial wahnwitzige 1189€ bezahlt (würde ich natürlich nie wieder machen). Mit Sunset habe ich nun zwei Erfahrungen gemacht: Solarplatten schlecht verarbeitet, Solarregler SR3030 bei uns ausgefallen und feuerheiß geworden.

Weiterlesen

Haushaltswaschmaschine im Wohnmobil

Ist der allgemeine Camper nicht mit Essen, Sonnen oder Womo putzen beschäftigt, muss er sich früher oder später der Wäsche widmen. Wir hatten hierfür in den vergangen Jahren immer eine kleine Camping-Waschmaschine an Bord:

Leider haben wir diese im Frühling vergessen mitzunehmen

Da sich nun unser Nachwuchs Carlos ebenfalls dem Wäscheproblem angenommen hat und sich fleißig an der Fleckenproduktion beteiligt, musste kurzerhand etwas Neues her. Nun schwebte mir schon länger eine Haushaltsmaschine im Kopf herum, nur sind diese auch in der 3-4kg Version ca. 40-50kg schwer, brauchen um die 40 Liter Wasser und trotzdem einiges an Platz (dazu fehlt uns u.a. das Raumbad).

Jetzt gibt es seit ein paar Jahren eine schicke Designerwaschmaschine für die Wandmontage, diese hatte ich auch schon immer im Auge. Leider werden da seit geraumer Zeit utopische Preise bei Amazon und anderen Onlineshops aufgerufen, meist 500-600€. Das DWD-M301 Modell gar um die 700€! Dabei gab es die in der Vergangenheit oft schon für 300-350€ im normalen Handel. Gebraucht bekommt man diese so gut wie gar nicht. Auf willhaben.at (dem österreichischem Absenker von Ebay-Kleinanzeigen.de) fanden wir doch vor kurzem zufällig diese Angebot:

Nur montiert, nie benutzt – was haben wir ein Glück (Carlos, deine Windeln sind gesichert)

Weiterlesen

Eisenbahnromantik – Härtsfeldbahn

Wir fahren ja meist einfach drauf los, ohne uns vorher über etwas zu erkundigen. So sind wir eben zufällig in Neresheim gelandet. Was sollen wir sagen, ein sehr schöner Tag ging für uns zu Ende, der Härtsfeldbahn sei Dank:

Das Objekt der Begierde, die Museumsbahn mit dem Zugpferd Lok 12

Wir müssen zugeben, irgend etwas hatten wir noch von der Serie “Eisenbahnromantik” im Hinterkopf, aber mehr auch nicht. Eine eigentlich seit 1972 komplett verschwundene Schmalspurbahn erlebt seit 1984 kontinuierlich ihre Renaissance. Aus dem Nichts wurde nach und nach eine komplett neue Anlage mit Schienenbahnhof, Gleisanlagen, Loks, Wagen und der dazugehörigen Infrastruktur geschaffen. Schon ein kleines Märchen, welches wahr wurde:

Der hier angelegte Stellplatz ist geradezu ideal für Schmalspur-Enthusiasten

Weiterlesen

Alde Heizung – Umrüstung auf Vortex Umwälzpumpe

Wie soll es anders sein, in einer fahrenden Wohnung gibt es immer etwa zu tun. Dieses Mal gab es Probleme mit der Heizung. Also nicht direkt mit der Alde 3000, denn diese läuft bei uns seit 2010 ohne Störung, vielmehr betraf es den Heizkreislauf. Die Rohrleitungen wurden nur noch an einer Seite im Vorlauf bis ca. zum Alkoven heiß, danach schon lauwarm und im Bad und Schlafzimmer blieb alles kalt.

Meine Vermutung: defekte Umwälzpumpe

Alles andere wurde vorab verdrängt, denn solch ein Problem wäre der Supergau: korrodierte Rohrleitungen. Eine neue baugleiche Pumpe schlägt mit ca. 250€ zu Buche, im Wohnmobilforum wurde als Alternative die Vortex Zirkulationspumpe aus dem Haushaltsbereich empfohlen. Also gleich vorab die Teile bestellt:

Die Vortex BWO 155 in 12V-Ausführung für ca. 135€ im Internetze

Weiterlesen

Reparatur gelungen, MAN halb tot

Bevor es in die Werkstatt ging, erst einmal Strom abstöpseln. Wir haben ja kein Elektrofahrzeug und kabelgebunden erst recht nicht ;-)

Eine richtige Vollladung der Gelbatterien vor der Einwinterung kann nicht schaden, zumal bei ständig bedecktem Himmel und Baumverschattungen zur Zeit nur um die 30Ah am Tag nachgeladen werden.

Nächste Amtshandlung: Letzte Entwässerung an der Wasserstelle

Weiterlesen

Es tropft ins Womo

Pünktlich zum Regenstart wachte ich heute frühzeitig auf und dachte an unsere Dachentlüftungsdurchführung. War natürlich keine Eingebung, sondern nur ein Vorsorge, denn am Rio Tejo hatten wir beim Durchfahren in das Armee-Tarnnetz für die Partyvorbereitung eingefädelt. Dabei hatte sich das Rohr etwas gebogen:

Dies reichte aus für eine entstehende Undichtigkeit

Weiterlesen

Filiago – erste Erfahrungen

Des Bloggers liebstes Kind: Das Internetze. Um an der Onlinewelt immer teilhaben zu können, gibt es eigentlich nur 3 Möglichkeiten: WLAN, SIM-Karten oder Satinternet. Jeder schwört auf seine Verbindungsart. WLAN, am Besten noch mit Richtantennen, fällt für mich gleich einmal aus, da wir sehr oft abseits stehen und dann kein freies Netz verfügbar ist, auch nicht in 5km Entfernung. Außerdem ist man da mehr oder weniger öffentlich unterwegs. SIM-Karten fielen für uns (bis jetzt) auch aus, da ich es einfach bequem mag und keine zusätzlichen Ressorcen verschwenden möchte. Da bleibt eigentlich nur noch Sat-Internet. Egal wo in Europa: Satanlage ein, Modem ein, Fritzbox ein und lossurfen. Ständig schauen, welche der 20 SIM-Karten gerade aktiv ist, in welchem Land man am Günstigsten unterwegs ist und wo und wie man wieder Guthaben aufladen muss oder soll, entfällt.

Das war und ist für mich der größte Vorteil!

Weiterlesen

Gelbatterien am Limit

Zum Glück nur am 2 Tages Limit, denn nach 48h Fast-Dauerregen ist bei uns mit der traditionellen Batterievariante Schluss mit Strom im Überfluss. Erst noch schöner Sternenhimmel am Walchensee:

Der Stellplatz in Einsiedl gut gefüllt

Am nächsten Tag dann schon fast leer…

…wie unsere Batterien

Weiterlesen